Ich war überall……..

nur nicht da wo ich gerade wirklich sein wollte. Deshalb hat es dann wohl auch nicht funktioniert….

…mit der Meditation.

So befand ich mich in entspannter Position, war der Meinung mein Ego zum putzen ins Bad geschickt zu haben und trotzdem war ein so großer Teil von ihm noch hier bei mir.

Und er war so erfolgreich in seinem Tun, das er mich nicht zu mir finden ließ. Das brachte nun doch ein mulmiges Gefühl in mir zu Tage, hab ich’s jetzt verlernt oder was ist hier los.

Nein, verlernt habe ich es nicht, mich jedoch von zu vielen Gedanken (=Maschine) ablenken lassen.

Es ist sehr schon dann, schon kurze Zeit später fest zu stellen: „Ach schau mal, da ist es ja wieder, und ganz von alleine zu mir gekommen“ nur weil mein Kopf gerade leer war.

Danke, das Du dich mir gezeigt hast liebes Feuer. Das Feuer das jeder von uns in sich trägt.

Meine Empfehlung für dich:

Entzünde es jeden morgen neu, und lass dich von ihm durch den Tag tragen!

Liebe Grüße

fegefeuer

Das Feuer in mir

Hallo liebe Freunde des Fegefeuers,

das Feuer in mir zu entzünden, ist etwas ganz besonderes.

Wenn ich in meiner morgendlichen Meditation spüre, wie sich mein Feuer in mir entzündet ist das für mich immer wieder ein bewegender Moment den ich sehr geniesse.

Zu spüren wie viel Energie da noch in mir schlummert, und diese jeden Morgen zu wecken und wachsen zu lassen begeistert mich jedesmal wieder.

Schenke auch Du dir diese Zeit, dich ganz im Einklang mit der Natur und deinem inneren Kind wahr zu nehmen. Es ist so ein wundervolles Gefühl. Und jedes Mal wenn Du wieder zu Dir zurück kommst wächst dieses Gefühl, diese Energiequelle in Dir.

Geniesse es!

Urban Sketchers bei Starbucks Leverkusen

Am Sonntag, den 06.03.2016 habe ich mich mit einigen Mitgliedern der Facebook-Gruppe „Urban Sketchers Köln/Düsseldorf“ im Starbucks in Leverkusen getroffen. Es gab Kaffee und Kuchen und hierbei sind ein paar nette kleine Werke entstanden.

Format: DIN A5

  1. eine kleine Innen-Ansicht von Starbucks Leverkusen
Urban Sketchers @ Starbucks am 06.03.2016

 

  1. Ein Detail an einer „Kollegin am Stift“
Urban Sketchers @ Starbucks am 06.03.2016

 

 

3. Hemd – violett mit Streifen

Mein drittes, noch in Wiederherstellung befindliches, Hemd hat einen violetten Baumwoll-Stoff als Grundlage auf den, wie im Bild ersichtlich, ein in Streifen zerteiltes Bild aufgenäht wurde. Leider war die Qualität des aufzunähenden Stoffes nicht so wie sie sein sollte. Beim bügeln verziehen sich diese und der darunter liegende Stoff kräuselt sich.  Beim auftrennen der Nähte habe ich dann noch ein Loch ins untere Material geschnitten, so das die linke vordere Seite erneuert werden musste.

violettes Hemd mit Fegefeuer-Streifen
violettes Hemd mit Fegefeuer-Streifen

 

 

zurück

 

Des Künstler’s Ausblick

So, da war ich nun, im schönen Santa Eulalia, und war um sieben Uhr morgens wach. „Du hast Urlaub „, dachte ich bei mir, „warum bist Du jetzt schon wach?“ Keine Ahnung! Rumgedreht und wieder eingeschlafen. Ich war gegen neun Uhr wach. Nach einem ausgiebigen Frühstück entschloss ich mich Papier und Farben zu Tage zu fördern und etwas kreatives zu tun. Mein Blick fiel auf das….

was seht ihr hier:

Des Künstler's Ausblick (auch eine weiße Wand kann verzaubern!)
Des Künstler’s Ausblick (auch eine weiße Wand kann verzaubern!)

Schmerzen

Hallo liebe Freunde des Fegefeuer’s,

ich weiß im Moment gerade nicht wirklich weiter. Seit Tagen quält mich ein stechender Schmerz in meiner rechten Po-Backe.

Die Frage die ich mir gerade stelle ist diese: „Habe ich diesen Schmerz weil ich etwas getan habe was anderen Menschen nicht gefallen hat?“ Vielleicht ist es auch gerade anders herum: „Habe ich diesen Schmerz weil ich etwas nicht getan habe was anderen Menschen gefallen hat?“

Nun liege ich hier und versuche mich, mit den sonst so hilfreichen Methoden, vom Schmerz zu befreien, jedoch nichts passiert.

Vielleicht ist es euch auch schon einmal so ergangen, und vielleicht hast ja gerade Du die Lösung die mir in diesem Moment weiter helfen kann.

Ich freue mich sehr darüber hier deinen Kommentar zu lesen, oder wenn Du magst mir eine Mail an sl@fegefeuer.net zu senden.

Viele liebe Grüße und eine angenehme Nachtruhe.

Fegefeuer.

Mit freundlichen Grüßen.

Stephan Lamsfuß